11. Jul, 2018

Radabschlussfahrt Taubenbrunn - Teilnehmerrekord

 

36 SB-Teilnehmer nahmen bei bewölkten Wetter in 2 Gruppen mit Tour-Führer Oskar Mather und unserem altbewährten Tour-Guide Helmut Reindl die schöne Fahrt, zuerst durch die Welser Heide und dann durchs Eferdinger Becken auf.

Es ging los in Leonding über Bergham, Pasching, Hörsching und Oftering wo sich unsere 2 Gruppen trennten. Die 1. Gruppe fuhr über Oberscharten, Herrnholz und Fraham

zum Fischteich und sparte sich 7 KM. Die 2. Gruppe fuhr über Kirchstetten, Holzhausen, Unterholz, Hupfau, Mistelbach, Oberhocherenz, Buchkirchen und Uttental, wo wir bei Mielys Pfingstrosengarten (leider verblüht) eine kurze Rast machten. Weiter ging es nach Hilling, an Wallern vorbei, nach Finklham wo die Erinnerung an die Disco „Go In“ wieder hoch kam. Jetzt bekamen wir schon Hunger und es ging flott über Simbach nach Fraham und weiter der R17-Radweg über Raffelding, Inn, Trattwörth und Taubenbrunn wo wir endlich unser Ziel, den Fischteich, erreichten.

Da die erste Gruppe schon vor uns hier war ging es mit unseren frisch geräucherten Forellen von meinem „alten“ Freund Josef Schütz, sehr flott. Nach unserer wohl verdienten Mahlzeit ging es am altbewährten Donauradweg bis zum Kraftwerk Ottensheim und weiter übers Mühlbachtal zurück nach Leonding, wo uns unser netter Teilnehmer Karl Eßbichl zu seinem herrlichen Most und belegten Broten einlud und damit seine Gattin Elisabeth überraschte. Der Wettergott hatte auch ein einsehen und es regnete erst als wir im trockenen saßen. Wir erreichten sportliche 70 km und es waren diesmal sogar 3 Teilnehmer ohne E-Bike dabei.

Eine bedauerliche Schlussmeldung: Unsere Obfrau Anna Hölzl hat sich beim nach Hause kommen leider den Knöchel gebrochen.